newseventsdetail

Purchasing Manager's Index

21.03.2014

Im Februar ist der PMI mit 57.6 Zählern auf einem neuen Höchststand seit dem Erholungsboom im Jahr 2011 gestiegen. Mit 1.5 Punkten liegt er über dem Januar-Wert. Die Subkomponente "Produktion" konnte hier einen Sprung von 5.8 Punkten auf hohe 61.9 Zähler machen. Dies ist der höchste Wert seit Februar 2011. Der Auftragsbestand konnte trotz gestiegener Produktion auf 61.4 Punkte steigen, ein Plus von 1.1 Punkten. Die Lieferfristen nahmen erneut zu, jedoch weniger stark. Die Subkomponente liegt daher 0.8 Punkte unter Januar bei 56.4 Punkten. Die Einkaufspreise sinken zudem und liegen nun bei 47.9 Zählern. Ins Negative blicken lassen derzeit nur das vorsichtige Agieren der Unternehmen im Einkauf sowie, dass kaum neue Arbeitsstellen geschaffen werden. Wie stark die Skepsis ist wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

Mitglieder-Login

>> Passwort vergessen?